Schlüsseldienst Lexikon

Schlüsseldienst Lexikon


Schlüsseldienst Lexikon unbedingt lesen

Schlüsseldienst LexikonWas kostet ein seriöser Schlüsseldienst? Man kann es nicht leugnen. Es gibt in unserer Branche einige schwarze Schafe, die die Notlage Ihrer Kunden schamlos ausnutzen. Intransparente Preissysteme, Extragebühren und versteckte Kosten sind leider keine Seltenheit und wurden zu Recht in zahlreichen Medienberichten und Reportagen angeprangert. Als seriöser Dienstleister möchten wir uns von solchen Negativbeispielen entschieden abgrenzen. Bevor sie in ihrer Not eine Schlüsseldienst oder Schlüsselnotdienst anrufen Hier noch einige Tipps um nicht an den falschen Schlüsseldienst oder Schlüsselnotdienst zu geraten.


  • Festpreise am Telefon vereinbaren, egal ob abgeschlossen oder nur zugezogen (außer Material) (Ausnahmen sind   Sicherheitstüren wie Biffar oder ähnliche Türen) oder die Situation anders ist wie am Telefon beschrieben wie: Riegel- oder Fallenbruch.
  • Firmen die auf ihre Webseiten mehrfach die gleichen Schlagwörter nutzen was kein Sinn ergibt damit sie bei den   Suchmaschinen wie Google oben auf der 1. Reihe erscheinen
  • Die Verbraucherzentralen warnen vor allen ab 19,90 Euro Angeboten
  • Auf Impressum achten ob ortsansässig oder nicht oder in der Umgebung
  • Ob unter Kontakt oder Impressum eine e-Mail Adresse angegeben ist
  • Ob ein Persönliches Foto hinterlegt ist vom Inhaber oder Team
  • Anfangsbuchstaben wie „AAAA“ in der Firmenbezeichnung vermitteln nur die Aufträge weiter

Selbstverständlich sind nicht alle Schlüsseldienste Abzocker und es ist völlig normal wenn Sie außerhalb von den normalen Geschäftsöffnungszeiten einen Handwerker bestellen hierbei sieht auch der Gesetzgeber Zuschläge vor. Auch gibt es einen Zuschlag am Samstag, Sonntag oder an den Feiertagen. Wir sind ein Ortsansässiger Schlüssel – Not – Dienst in Esslingen am Neckar. Wir haben Festpreise egal ob zugezogene Türen oder abgeschlossene Türen (Ausnahmen sind Sicherheitstüren wie Biffar oder ähnliche Türen) oder die Situation anders ist wie am Telefon beschrieben wie: Riegel- oder Fallenbruch Wir wollen Menschen in der Not helfen und nicht ihren Not schamlos ausnutzen, natürlich wollen wir dabei Geld verdienen aber nicht abzocken.


Schlüsseldienst Lexikon

Schlüsseldienste beschäftigen sich überwiegend mit der Öffnung von Türschlössern im Fall verlorener Schlüssel oder zugefallener Haus- und Wohnungstüren. Weitere Einsatzgebiete sind Schlossreparaturen und die Absicherung gegen Einbrüche. Im Schlüsseldienst-Gewerbe sind einige Anbieter tätig, die sich zweifelhafter Methoden bedienen. So werden extrem überhöhte Stundensätze, Wochenend- und Nachtzuschläge gefordert, die Beträge müssen sofort und in bar bezahlt werden. Häufig werden unnötige Arbeiten durchgeführt.


Auch die Werbemethoden der Branche sind teilweise umstritten. Werden über 100 Prozent höhere Sätze verlangt, als dies ortsüblich ist, handelt es sich um Wucher. Damit ist ein Straftatbestand erfüllt (§ 291 StGB). Zulässig und üblich sind allerdings Nacht-, Wochenend- sowie Feiertagszuschläge von 150 Prozent. Ab 18 Uhr wird meist der erste Zuschlag fällig. Zuschläge dürfen nur auf den Arbeitslohn und lohnabhängige Kosten wie die Anfahrt erhoben werden, aber nicht auf die Gesamtrechnung inklusive Material. Barzahlung per Sofortkasse ist auch bei seriösen Unternehmen branchenüblich. Unzulässig ist das Aufbohren der Türschlösser von lediglich ins Schloss gefallenen (nicht abgeschlossenen) Türen.


Meist ist hier eine Drahtöffnung ohne Beschädigung möglich und das Einbauen eines neuen Türschlosses nicht erforderlich (AG Leverkusen, Az. 23 C 366/96, Urteil vom 28.07.1997). Nicht gezahlt werden müssen Kosten für einen überflüssigen zweiten Monteur, Pkw-Bereitstellungskosten, „Sofortdienste“ oder nicht durchgeführte Reparaturen. Bei telefonischer Beauftragung eines Schlüsseldienstes sollte darauf geachtet werden, ortsansässige Firmen auszuwählen. Viele Anbieter mit Großanzeigen in Adressverzeichnissen oder Anfangsbuchstaben wie „AAAA“ in der Firmenbezeichnung vermitteln nur die Aufträge, teilweise an nicht ortsansässige Betriebe. Diese verlangen oft hohe Fahrtkosten und lassen lange auf sich warten. Auch Provisionen und Werbeanzeigen sind hier selbstverständlich indirekt mit zu bezahlen. Bei Telefongesprächen werden falsche oder ungenügende Auskünfte über den Preis erteilt oder es wird der Endpreis verschwiegen.


Schlüsseldienst Lexikon

Einige Firmen geben im Telefonbuch nicht ihre Adresse an, damit nicht ersichtlich ist, in welchem Ort sie ihren Sitz haben. In manchen Fällen wurden Schlüsseldienste bereits in Form einer englischen Limited Company (Ltd.) mit Sitz in Großbritannien (und ohne maßgebliches Haftungskapital) betrieben, um Schadenersatzansprüchen vorzubeugen. Schlüsseldienst Lexikon Derartige Praktiken sind natürlich rechtlich durchweg unzulässig – teils als Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht, teils als Straftaten. Geprellte Kunden haben in vielen Fällen erfolgreich vor Gericht geklagt. Hier einige Beispiele:

  • Strafbare irreführende Werbung: Telefonbucheinträge in circa 70 Gemeinden unter verschiedenen Bezeichnungen ohne Betrieb vor Ort, Weiterleitung der Anrufe an ein auswärtiges Call-Center, Durchführung der Türöffnungen durch Subunternehmer, dadurch erhöhte Anfahrzeit und -kosten (Amtsgericht Königstein, Az. 50 Cs 7400 Js 205867/02 WI, Urteil vom 15.03.2007)
  • Wucher, telefonische Kostenvoranschläge (Endpreisangabe inklusive MwSt.) und Gewaltanwendung zur Erzwingung der Bar-Zahlung / Nötigung (Oberlandesgericht Frankfurt, Az. 6 W 218/01, Beschluss vom 04.01.2002)
  • Englische Firma in der Rechtsform der „Limited“, die auf Rechnungen lediglich Londoner Briefkastenanschrift angibt, um damit zu erwartende Kundenbeschwerden abzuwehren (Landgericht Frankfurt, Az. 2/6 O 446/02, Urteil vom 02.07.2003)
  • Unzulässige Vertragsklauseln bezüglich Anerkenntnis, vollste Zufriedenheit, Ausgleich des Rechnungsbetrages in vollem Umfang, Haftungsfreistellung, unverzügliche Reklamation, Mängelanzeige, Erfüllungsort, Gerichtsstand, mündliche Absprachen, Nettopreise zuzüglich MwSt., Barzahlung (Landgericht Frankfurt, Az. 02 2/2 O 112/01, Urteil vom 28.03.2000; Landgericht Frankfurt, Az. 2/2 O 120/01, Urteil vom 27.2.2002).

Es ist sinnvoll, bereits am Telefon genau zu schildern, welche Art des Notfalls vorliegt (Tür verschlossen oder ins Schloss gefallen) und frühzeitig einen Festpreis zu vereinbaren. Auskünfte über seriöse Dienstleister erteilen in vielen Fällen die zuständigen Industrie- und Handelskammern, sowie die Handwerkskammern bzw. Innungen. Schlüsselverlust durch Mieter

Quelle: Immobilien-Fachwissen von A-Z

Schlüsseldienst Lexikon Rechnung eines Schlüsseldienstes – Wucher oder gerechtfertigt?

Nach meinem letzten Artikeln über diverse Abzocker Schlüsseldienste möchte ich heute in einem Beitrag erläutern, wie der Preis für eine Türnotöffnung zustande kommt. Die deutsche Verbraucherzentrale warnt oft vor den nicht angemessenen Preisen vieler Schlüsseldienste. Doch aus Mangel an Kenntnissen über die verschiedenen Öffnungstechniken und des Zustandekommens des Preises, sind diese Beratungen/Warnungen oft nicht korrekt. Dadurch entstehen häufig falsche Vorstellungen über den Preis der erbrachten Handwerkerleistung. Folgende Parameter fließen in den Preis eines Schlüsseldienstes ein: Arbeitszeit / Monteurkosten Lohnzuschläge Ein weiterer Kostenfaktor sind die Lohnzuschläge, welche sich nach den jeweiligen Tarifverträgen richten und häufig vorgeschrieben sind. Solche Zuschläge sind meiner Meinung nach gerechtfertigt, da ein Schlüsselnotdienst zu jeder Zeit einsatzbereit ist und mit handwerklichen Dienstleistungen dem Kunden zur Verfügung steht.


Schlüsseldienst Lexikon

Hier ist zu beachten, dass nur die Montagekosten zu beaufschlagen sind. Üblich sind folgende Zuschläge:

50% Spätdienstzuschlag von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

• 100% Nachtdienstzuschlag von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr

50 -100% Wochenendzuschlag

• 100-150% Feiertagszuschlag Material- und Verschleißkosten


Für schadensfreie und qualitativ hochwertige Türnotöffnungen bedarf es den Einsatz von teuren Spezialwerkzeugen. Diese unterliegen einem hohen Verschleiß und müssen deshalb mit in die Kosten einberechnet werden. 24-Stunden Notdienst Pauschale Viele Schlüsseldienste berechnen eine 24-Stunden Notdienst-Pauschale. Diese ist gerechtfertigt, da durch die permanente Abrufbereitschaft der Monteure, sowie des Personals der Notdienststelle, höhere Personalkosten entstehen. Oft muss ein Büro Tag und Nacht besetzt sein, um die 24-Stunden Bereitschaft zu gewährleisten. Fazit: Berücksichtigt man die oben aufgeführten Posten, sind meiner Meinung nach Preise für eine Türnotöffnung zwischen 85 und 250 Euro (je nach Schwierigkeit der Öffnung) gerechtfertigt.


Höhere Kosten entstehen insbesondere dann, wenn Nachtzuschläge und Feiertagszuschläge oder aber der Einbau eines neuen Schließsystems erforderlich ist. Der Monteur eines Schlüsseldienstunternehmens hat die Pflicht seine Kunden im Vorfeld über Mehrkosten aufzuklären. Vergessen sollte man auch nicht, dass meist keine normale Handwerksdienstleistung in Anspruch genommen wird, sondern ein Notdienst.

Schlüsseldienst Lexikon

Durch die ständige Abrufbereitschaft sowie der ungewöhnlichen Arbeitszeiten entstehen Kosten die entsprechend entlohnt werden müssen. Ein Vergleich dazu: Der Notdiensteinsatz der Feuerwehr kostet pauschal 800 Euro, unabhängig von der Entfernung. Verbale Auseinandersetzungen bis hin zu Gerichtsverfahren sind oft die Folge von mangelnder Kommunikation zwischen Monteur und Kunde. Um so etwas zu vermeiden sollte jeder Schlüsseldienstmitarbeiter seinem Kunden im Vorfeld mit Transparenten und fairen Preisen entgegen kommen.